Unsere Kurzmeldungen

Die Bauunion Wittenberg steht auch für Vielfältigkeit. Während das Hauptgeschäft der Bauunion der Erd- und Rohbau sind, kommt es von Zeit zu Zeit vor, dass filigrane Garten- und Landschaftsbauleistungen zu erbringen sind. Ein schönes Beispiel dafür ist die auf dem Bild zu sehende Gabionenwand, die wir unlängst errichtet haben. Sie ist ein ästhetischer Grundstücksabschluss und Sichtschutz mit geringem Wartungsaufwand.

Kranschulung bei der Bauunion

Ein voller Erfolg war die Kranschulung von der TÜV NORD Akademie, welche wir für unsere Mitarbeiter in unserem Haus organisiert haben! In den Wintermonaten nutzen wir gern die Zeit, um unsere Mitarbeiter zu schulen und ihnen die Möglichkeit zu geben sich weiter zu qualifizieren. So haben Mitte Januar vier Kollegen erfolgreich an der Veranstaltung „Kranführerausbildung – Turmdrehkran“ teilgenommen. Wir freuten uns auch drei weitere Teilnehmer vom Baugeschäft Block & Partner aus Coswig (Anhalt) zum Lehrgang begrüßen zu dürfen. Neben jeder Menge theoretischem Lehrstoff kam auch die praktische Schulung, direkt mit dem Turmdrehkran auf einer unserer aktuellen Baustellen, nicht zu kurz. So erlangten alle Teilnehmer die Befähigung zum Führen eines Turmdrehkranes.
In diesem Sinne gratulieren wir und wünschen bei der Umsetzung des neu gewonnenen Wissens maximale Erfolge!
Wer sich gern mal über diese Veranstaltung informieren möchte, kann diesem Link folgen: Kranführer.

Sommerfest 2017

Wieder freuen wir uns, auf ein lustiges Sommerfest zurück blicken zu können. In diesem Jahr ging unser Ausflug mit vier Kremsern (drei der Familie Dorandt und ein Kremser vom Reitverein „RZF Heideland e.V.“) von Großkorgau – bei Bad Schmiedeberg – in die Dübener Heide. Vorbei an den Lausiger Teichen haben sich auf unserer zweistündigen Tour gemütliche Passagen über die Straßen, als auch abenteuerliche Fahrten durch den Wald bei bester Unterhaltung durch den Kutscher abgewechselt. Unsere anfänglichen Befürchtungen dem Wetter nicht standhalten zu können (es zogen wirklich sehr dunkle Wolken aus Richtung Wittenberg auf), haben sich zum Glück zerschlagen als wir feststellten, dass die Kremser mit durchsichtigen Seitenplanen ausgestattet waren. So sind wir alle trocken geblieben. Zum Abschluss sind wir im Café Cherry eingekehrt, wo mit leckerer Gulaschsuppe und Spanferkel für unser leibliches Wohl gesorgt wurde. Bei lockerer Stimmung haben alle die gemeinsamen Stunden als angenehme Abwechslung zum Arbeitsalltag genossen. Wir hatten viel Spaß und nutzen immer wieder gern die Gelegenheit uns mit den Kollegen zu unterhalten. Für dieses gelungene Betriebsfest möchten wir uns ganz herzlich bedanken!

Reformationsjubiläum 2017 in der Lutherstadt Wittenberg

Da im Jahre 1517 die 95 Thesen gegen den Missbrauch des Ablasshandels von Martin Luther an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg geschlagen wurden, begeht die Lutherstadt Wittenberg in diesem Jahr ein großes Reformationsjubiläum. Zu diesem Anlass sind viele neue Aussichtspunkte und Begegnungsstätten in der Lutherstadt entstanden – die Weltausstellung Reformation. Diese wird geprägt durch die sieben Torräume, welche sich um den Stadtkern der Lutherstadt ziehen. An vielen der geplanten Projekte waren auch wir beteiligt. So wurden von uns die Gründung sowie der Galabau des Torraum 1 für den Welcome Bereich Weltausstellung in Lutherstadt Wittenberg errichtet. Am Torraum 2, Himmelsstege Bunkerberg, führten wir die Stahlbetonarbeiten der Fundamente und Bodenplatte aus sowie Erd- und Profilierungsarbeiten. Für den Torraum 3 haben wir die Fundamente in Form eines Dreiecks hergestellt sowie vorbereitende Arbeiten für die Zufahrt zu Torraum 6 durchgeführt. Weiterhin sind wir mit dem vorrübergehenden Wegebau für die Busparkplätze in der Dessauer Straße und Nordendstraße als auch für den Jugend- und Konfirmandencamp beauftragt worden. Wir sind stolz darauf, dass wir als heimisches Unternehmen viel zur Errichtung dieser Weltausstellung beitragen konnten und innerhalb kürzester Zeit bei einem Gesamtauftragsvolumen von ca. 622.000 € alle Bauprojekte termingerecht realisiert haben.

Richtfest „Villen am Filmpark Babelsberg“

Zwischen Stahnsdorfer Straße und Marlene-Dietrich-Allee entsteht in Potsdam-Babelsberg ein ganz neues, attraktives Wohngebiet mit mehr als 200 Eigentums- und Mietwohnungen. Baubeginn der Villen war im Sommer 2015, am 16. September 2015 fand die Grundsteinlegung statt und am 25. Mai 2016 wurde Richtfest gefeiert. Filmpark-Betreiber Friedhelm Schatz zollte den Handwerkern großen Respekt und lobte die sehr gute Arbeit, die in dieser doch kurzen Bauzeit geleistet wurde. „Das Schnelligkeit Qualität nicht ausschließen muss“, betonte Investor Jan Kretzschmar, „das können wir sehr deutlich an diesem Projekt sehen!“. Ende 2016 sollen die Wohnungen den Eigentümern und Mietern zum Einzug zur Verfügung stehen. Zudem sind für den zweiten Bauabschnitt 240 Studentenappartements, ein Supermarkt und ein Kindergarten geplant.

Tag der Berufe

Du bekommst eine Führung über eine aktuelle Baustelle und darfst hinter die Kulissen schauen!
Wir stellen den Beruf des Hochbaufacharbeiters und unser Unternehmen vor!

Gleich zwei Auszeichnungen für Ausbildungsengagement erhalten

Doppelt abgeräumt „TOP Ausbildungsbetrieb IHK 2014“ & „Vorbildlicher Ausbildungsbetrieb HWK 2014“

Getreu dem Motto „doppelt hält besser“, haben wir in 2014 gleich von beiden Kammern die Auszeichnung für hervorragende Leistungen bei der Berufsausbildung erhalten.

Am 04.12.2014 überreichte Hauptgeschäftsführer Dr. Jürgen Rogahn uns die Ehrung als vorbildlicher Ausbildungsbetrieb in Form eines Pokals, einer Urkunde und einer Ehrentafel, die bereits unseren Haupteingang schmückt. Seit der Gründung des Unternehmens engagieren wir uns für die Ausbildung junger Menschen. Jährlich werden Hochbaufacharbeiter, Maurer und Industriekaufleute ausgebildet, ca. 90 Lehrlinge haben in den vergangenen 25 Jahren Ihre Ausbildung bei uns begonnen. Den größten Teil der Azubis, die die Lehre mit gutem Erfolg beendet haben, fanden bei uns eine Anstellung. Weitere Infos finden Sie unter: https://www.hwkhalle.de/2014/12/05/PLW_und_Vorbildliche_Ausbildungsbetriebe/345,1011.html

Fotografin: Lenore Dietsch

Ungefähr eine Woche später, durften wir die Auszeichnung „TOP Ausbildungsbetrieb 2014“ entgegennehmen und haben diese nun schon zum zweiten Mal (nach 2012) erhalten. Eine weitere Urkunde und eine repräsentative Kristallstele dürfen wir unser Eigen nennen. Siehe dazu auch: http://hallelife.de/nachrichten/ausbildungberuf/news/items/auszeichnung-fuer-unternehmen-aus-sachsen-anhalt.html

Nachwuchs fördern und fordern steht auch für 2015 auf dem Programm. Auch für das kommende Lehrjahr stehen wieder Ausbildungsplätze zur Verfügung.

Auf dem neusten Stand der Technik…

Die neuste Investition ist ein Radlader von ATLAS (Leistung 80 kW / 109 PS), mit wassergekühltem Deutz-Motor incl. Commonrail-Einspritzung und Oxidationskat. Damit erfüllt er die aktuelle Tier-III-b Norm und erleichtert zudem auch künftige Planieraufgaben, dank des lasergesteuerten Planierschildes mit Nivellierautomatik von der Firma Gritzke.

Richtkrone am Kran beim Wohnpark Wittenberg West

Mal wieder kein Sonnenschein zum Richtfest der besonderen Art. Die Richtkrone musste mittels Kran gehisst werden, da bei den Wohnblöcken des Wohnparks keine Dachstühle, sondern Flachdächer aus Beton vorgesehen sind. Nichts desto trotz ließ es sich Herr Kai Vater von der gleichnamigen Zimmerei nicht nehmen, den Bau mit einem Richtspruch zu weihen. Im Anschluss wurde dann noch ausgiebig gefeiert.

http://www.mz-web.de/wittenberg-graefenhainichen/wiwog-feiert-richtfest-ohne-dachstuhl,20641128,28960568.html

Richtfest neues Wohnheim für das Augustinuswerk

Obwohl das Wetter an diesem Tag alles andere als sonnig war, ließen es sich Bauherr und Gäste nicht nehmen, im Zuge des Richtfestes für das neue Wohnheim, ein kleines Grillfest zu feiern. Pünktlich um 16:00 Uhr des 08.10.2014 wurde dann auch die Richtkrone über dem Neubau gehisst. Herr Matthias Monecke (Vorstand des Augustinuswerkes e.V.) übergab nach einer kurzen Begrüßung der Gäste das Wort an den Zimmermann Herrn Dirk Scholz, der mit seinem Richtspruch dem Bauherrn und den fleißigen Arbeitern dankte und den Segen für das Bauwerk erbat.

Familienzuwachs

Seit wenigen Wochen haben wieder neue Baugeräte zur Verfügung. Wir sind nun stolzer Besitzer eines LIEBHERR-Baggers 924 (Leistung 140 KW/ 190 PS) der u. a. mit modernster LED-Lichttechnologie einem LIKUFIX Schnellwechslers ausgestattet ist und eines neuen ATLAS Radladers (Leistung 55 KW / 75 PS). Beide erfüllen außerdem die neue Abgasnorm Tier 3B.

Grundsteinlegung neues Wohnheim für das Augustinuswerk

Am Nachmittag des 17.07.2014 trafen sich Bauherren, Bewohner & Mitarbeiter des Augustinuswerk sowie zahlreiche Gäste um gemeinsam die Grundsteinlegung des Wohnheimneubaus in der Zimmermannstraße zu feiern. Eine Zeitkapsel wurde durch Herrn Monecke (Vorstand des Augustinuswerkes e.V.) befüllt und nach der Segnung durch Pfarrer Markus Lorek von unserem Polier Falko Majhofer in die Bodenplatte einbetoniert.

Weitere Informationen dazu finden Sie auch unter:
http://www.augustinuswerk.de/verein/augustinuswerk/presse.html
http://www.mz-buergerreporter.de/wittenberg/lokales/grundsteinlegung-neues-augustinuswerk-wohnheim-wittenberg-d13905.html

Außenanlagen für die WBG in Jessen

Die seit Mai 2014 gelaufen Arbeiten für die Wohnungsbaugesellschaft Jessen e.G. sind abgeschlossen. Auf dem Gelände der Geschwister-Scholl-Straße 17-35 sind neue Gehwege, Parkeplätze, Garagen etc. entstanden.

Zitat Mitteldeutsche Zeitung vom 23.07.2014:“…Dirk Beger lobt die zügige und gelungene Bauausführung auf der Anlage: „Unsere eigenen Handwerker haben hier mit der Bauunion Wittenberg und mit der Wedufa Jessen sehr gut zusammengearbeitet.“ den kompletten Zeitungsartikel finden Sie unter folgendem Link:

http://mobil.mz-web.de/jessen/sanierung-in-geschwister-scholl-strasse–platte–rausgeputzt,23886210,27929464.html

Zertifizierung nach SCC**

„Es ist vollbracht…“ im Mai 2013 hat nun auch die Bauunion Wittenberg GmbH das Zertifikat nach dem SCC-Managementsystem erhalten.
Unsere Mitarbeiter haben dazu eine Prüfung absolviert und sind nunmehr auch im Besitz eines Sicherheitspasses, welcher alle Schulungen, Unterweisungen, Lehrgänge und Untersuchungen genaustens dokumentiert.
Schon seit mehreren Jahren arbeiten wir nach bestimmten Richtlinien im Sicherheits-, Gesundheits- und Umweltschutz, entsprechend den stetig steigenden Anforderungen im Qualitätsmanangement haben wir uns dies nun durch die Verleihung des SCC**-Zertifikates offiziell bestätigen lassen.
Operative Tätigkeiten auf den Territorien der Mineralöl- und Chemiebranche sind problemlos durchführbar.

Wir sind „Top Ausbildungsbetrieb 2012“

Für ihr hohes Ausbildungsengagement ist  die Bauunion Wittenberg GmbH aus Lutherstadt Wittenberg durch die Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau (IHK) mit der Auszeichnung „Top-Ausbildungsbetrieb 2012“ geehrt worden. Stellvertretend für das Unternehmen erhielt Geschäftsführer Kurt Bolz eine Urkunde und eine Kristallstele aus den Händen von Dr. Simone Danek, IHK-Geschäftsführerin für Aus- und Weiterbildung.
Bauunion-Geschäftsführer Kurt Bolz erhält die Auszeichnung zum „Top-Ausbildungsbetrieb“ von IHK-Geschäftsführerin Dr. Simone Danek.

Bauunion-Geschäftsführer Kurt Bolz erhält die Auszeichnung zum „Top-Ausbildungsbetrieb“ von IHK-Geschäftsführerin Dr. Simone Danek.

Das ausgezeichnete Unternehmen engagiert sich seit 1989 für die Ausbildung junger Menschen. Aktuell werden Hochbaufacharbeiter, Maurer und Industriekaufleute ausgebildet. „Seit unserer Gründung haben circa 90 Lehrlinge bei uns die Ausbildung begonnen. Den größten Teil der Azubis, die die Lehre mit gutem Erfolg beendet haben, fanden bei uns eine Anstellung. Die nun erhaltene Auszeichnung und Anerkennung macht uns stolz und verpflichtet uns natürlich auch verbunden mit sozialer Verantwortung im eigenen Interesse, weitere Anstrengungen in die Berufsausbildung zu investieren“, so Bauunion-Geschäftsführer Kurt Bolz.

Um das Gütesiegel „Top-Ausbildungsbetrieb“ konnten sich Unternehmen aus dem IHK-Bezirk Halle-Dessau im Sommer 2012 bei der IHK bewerben. Eine Jury aus Mitgliedern des Ehren- und Hauptamts der IHK bewertete die Einsendungen. Kriterien für die Preisvergabe waren das Ausbildungsengagement, der Einsatz und die Weiterbildung von Ausbildern, der Kontakt zu Berufsbildenden Schulen, die Berufsorientierung und die Arbeit mit benachteiligten Jugendlichen. Der Titel wurde nach 2011 zum zweiten Mal ausgelobt. Für das Jahr 2013 ist eine neue Ausschreibung geplant.

Quelle:http://www.halle.ihk.de/servicemarken/presse/Pressemitteilungen/Pressemitteilungen_2013/2320838/
Bauunion_Wittenberg_GmbH_ist_Top_Ausbildungsbetrieb.html

Auch im laufenden Ausbildungsjahr sind wir wieder auf der Suche nach motivierten Lehrlingen. Nähre Informationen und Voraussetzungen finden Sie auf unserer Internetseite unter Stellenangebote / Berufsausbildung.